Espressomaschine – Welcher Typ passt zu Ihnen?

Eine typische Espressomaschine ist ein großes, sperriges Gerät, das ein bisschen wie ein großer, schwerer Topf aussieht, der in italienischen Restaurants verwendet wird. Es steht auf einer Küchentheke oder einer Werkbank. Die Espressomaschine verwendet einen Elektromotor, um den Druck zu erzeugen, der durch ein Rohr aus einem kleinen Vorratsbehälter unter der Kaffeekanne (auch als Kanne bekannt), durch einen Wärmetauscher zur Kochplatte und dann durch einen Filter (oder Ballast) aufsteigt. das reichhaltige, dampfende Getränk zu machen. Das grundlegende Design dieser Ausrüstung hat sich im Laufe der Jahre nicht wesentlich geändert, aber es gibt viele Variationen des grundlegenden Designs der Espressomaschine.

Eine Espressomaschine stellt bei jeder Verwendung normalerweise zwei Tassen Espresso her. Eine Tasse heißt Filterkaffee und die andere Tasse heißt normaler Kaffee. Der Unterschied zwischen normalem Kaffee und Filterkaffee besteht darin, wie viel Sahne und Milch in den Kaffee gelangen, wenn Sie ihn verwenden. Dies liegt daran, dass die Menge an Sahne und Milch, die Sie verwenden müssen, davon abhängt, wie viel Flüssigkeit der Boden, den Sie in den Topf geben, aufnehmen kann. Dies mag offensichtlich erscheinen, aber die meisten Menschen verstehen diese einfache Tatsache bei der Zubereitung ihres Kaffees immer noch nicht.

Es gibt drei verschiedene Arten von Espressomaschinen. Manuell, halbautomatisch und automatisch. Die manuelle Espressomaschine ist die langsamste der drei. Da Sie den Mahl- und Brühvorgang manuell starten und stoppen müssen, dauert die Zubereitung einer guten Tasse Kaffee im Allgemeinen länger als bei allen anderen Sorten.

Die halbautomatische Espressomaschine ist sehr schnell zu bedienen, ermöglicht jedoch mehr Kontrolle als die manuelle. Sie können die Mahl- und Brühgeschwindigkeit anpassen, um eine stärkere oder schwächere Tasse Kaffee zu erhalten. Wenn Sie diesen Maschinentyp verwenden, sollten Sie die vorgeladenen Kaffeebohnen gegen frisch gemahlene Bohnen austauschen. Wenn Sie mit dem Brühen Ihres Kaffees fertig sind, kehren Sie einfach zur manuellen Einstellung zurück. Ein nettes Merkmal dieser Art von Maschine ist die Tatsache, dass Sie vorgemahlene Bohnen vorladen können, um sie später am Tag zu verwenden. So sparen Sie Zeit beim Zubereiten Ihres Kaffees.

Der letzte Haupttyp der Espressomaschine ist die automatische Espressomaschine. Dies ist die absolut schnellste Methode zur Kaffeezubereitung. Über ein Touchscreen-Bedienfeld können Sie die Wassermenge einstellen, die in die Kaffeepads gegossen wird. Anschließend wählen Sie abhängig von den Einstellungen die Zeit aus, die der Kaffee zum Brühen benötigt. Sobald der Kaffee gebrüht ist, legen Sie einfach die vorgeladenen Kaffeepads in den Spender, gießen Sie heißes Wasser ein und warten Sie, bis die Crema oben auf den Tassen erscheint. Dieser Vorgang dauert nur wenige Sekunden, aber wenn Sie einen starken Espresso mögen, werden Sie die Art und Weise lieben, wie er Ihren Kaffee macht.

Espressomaschinen sind eine großartige Ergänzung für jede Küche. Wie Sie sehen, stehen viele verschiedene Maschinentypen zur Auswahl. Verbringen Sie einige Zeit mit Einkäufen, damit Sie das beste Angebot für eine Qualitätsmaschine finden, die Ihren Standards entspricht.